Team

Dr. rer. nat. Holger Tostmann

Diplom-Chemiker

Partner
Patentanwalt 
European Patent Attorney
European Trademark and
Design Attorney

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch

Kontakt

Dr. rer. nat. Holger Tostmann
Tel. +49 89 210232-0
Fax +49 89 210232-65
htostmannwallinger.com

Dr. Holger Tostmann ist seit 2008 Partner in der Kanzlei Wallinger Ricker Schlotter Tostmann. Dr. Tostmann ist promovierter Chemiker mit langjähriger Karriere in den USA und ist als deutscher Patentanwalt sowie als European Patent Attorney seit 2004 bzw. 2005 zugelassen. Dr. Tostmann ist auf Patenterteilungsverfahren mit internationalem Fokus spezialisiert sowie auf Einspruchs(beschwerde)verfahren, in denen Dr. Tostmann weit überdurchschnittliche Erfahrung und Erfolgsquoten vorweisen kann.

Anwaltliche Tätigkeit

Seit 2001 ist Dr. Tostmann auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes aktiv, zunächst in einer renommierten deutschen Patent- und Rechtsanwaltskanzlei, dann als Patentanwalt in einer international tätigen US-Kanzlei, seit 2008 als Partner bei WR.

Die Expertise von Dr. Tostmann im gewerblichen Rechtsschutz umfasst insbesondere den Angriff auf und die Verteidigung von erteilten Patenten in Einspruchsverfahren (Europäisches Patentamt), auch auf der Ebene der Beschwerdekammern. Weiterhin erstellt Dr. Tostmann regelmäßig Gutachten zum gewerblichen Rechtsschutz, insbesondere Validitätsanalysen, Ausübungsfreiheitsgutachten, Rechtsgutachten, Verletzungsgutachten sowie Due-Diligence-Gutachten, auch für Schutzrechte mit „cross-border“-Bezug.

Dr. Tostmann ist insbesondere regelmäßig mit allen Aspekten der „täglichen“ Verfolgung und Aufrechterhaltung von Schutzrechten befasst (Patente, Gebrauchsmuster, Geschmacksmuster), und zwar in nationalen (Deutsches Patent- und Markenamt) und in supranationalen Verfahren (Europäisches Patentamt, WIPO). Dr. Tostmann verfügt auch über umfangreiche Erfahrung in Verfahren vor dem US-amerikanischen Patentamt (USPTO) sowie generell in Verfahren mit US-Bezug.

Dr. Tostmann berät übergeordnet im Hinblick auf ein sinnvolles Patentportfolio-Management, welches technische Expertise und rechtliche Erfahrung auf die Geschäftsinteressen der Mandanten abbildet.

Dr. Tostmann ist in verschiedenen AIPLA-Komitees in den USA aktiv, insbesondere in den Bereichen Chemie und Biotechnologie. Außerdem hält er regelmäßig Vorträge zu patentrechtlichen Themen auf den Jahreskonferenzen der American Chemical Society.

Technischer Hintergrund

Die technische Expertise von Dr. Tostmann umfasst, basierend auf einer langjährigen Forschungskarriere, insbesondere die folgenden Gebiete: Chemie, vor allem physikalische, technische und Polymerchemie, Neue Werkstoffe, Festkörperphysik, „Soft Condensed Matter“, biophysikalische Chemie sowie medizinische Wirkstoffe („small molecules“).

Laufbahn

seit 2008
Partner bei Wallinger Ricker Schlotter Tostmann

1996 – 2001
Postdoktorand an der Harvard University in Cambridge (USA), gefolgt von einer Tätigkeit als Wissenschaftler an der US-Forschungseinrichtung Argonne National Laboratory in Chicago zu Schlüsseltechnologien wie Neue Werkstoffe, Festkörperphysik, Hochdurchsatz-Techniken, „Soft Condensed Matter“, Polymere und Polymerfilme sowie biophysikalische Chemie

Studium
Chemie-Studium an der Technischen Universität Karlsruhe mit Fokus auf die Fachgebiete physikalische Chemie und technische Chemie

Mitgliedschaften

  • Patentanwaltskammer (PAK)
  • Institut der beim Europäischen Patentamt zugelassenen Vertreter (epi)
  • International Federation of Intellectual Property Attorneys (FICPI)
  • American Intellectual Property Law Association (AIPLA)
  • Intellectual Property Owners Association (IPO)
  • American Chemical Society (ACS)
  • German Academic International Network (GAIN)

Referenzen

  • Wird von Mandanten insbesondere für anspruchsvolle Patentverfahren sowie Einspruchs(beschwerde)verfahren empfohlen
  • Weit überdurchschnittliche Erfahrung und Erfolgsquoten in Einspruchs(beschwerde)verfahren vor dem EPA: Über 90 % der angegriffenen Patente wurden vollumfänglich vernichtet, über 60 % der „eigenen“ Patente wurden im für den Mandanten kommerziell relevanten Umfang aufrechterhalten
  • Autor von zahlreichen wissenschaftlichen Veröffentlichungen
  • Autor von zahlreichen Aufsätzen im Bereich Patentrecht
  • Regelmäßig geladener Sprecher bei internationalen Patentkonferenzen

Publikationen

  • H. Tostmann, Protecting Chemistry Inventions: The Double-Edged Sword of Being an Unpredictable Art, ACS Medicinal Chemistry Letters, 6, 364–366 (2015)
  • H. Tostmann, A.J. Kropf, C.S. Johnson, J.T. Vaughey and M. Thackeray, In-Situ X-Ray Absorption Studies of Electrochemically Induced Phase Changes in Lithiated InSb, Phys. Rev. B 66, 14106 (2002)
  • T. Shibata, H. Tostmann, B. Bunker, A. Henglein and D. Meisel, XAFS Studies of Gold and Silver-Gold Nanoparticles in Aqueous Solution, J. Synchr. Radiation 8, 545 (2001)
  • H. Tostmann, E. DiMasi, O.G. Shpyrko, P.S. Pershan, B.M. Ocko and M. Deutsch, Microscopic Structure of the Wetting Film at the Surface of Liquid Ga-Bi Alloys, Phys. Rev. Lett. 84, 4385 (2000)
  • H. Tostmann, E. DiMasi, P.S. Pershan, B.M. Ocko, O.G. Shpyrko and M. Deutsch, Surface Structure of Liquid Metals and the Effect of Capillary Waves: X-ray Studies on Liquid Indium, Phys. Rev. B 59, 783 (1999)
  • H. Tostmann, D. Nattland and W. Freyland, Wetting and Prewetting Transition in Metallic Fluid K-KCl Solutions Studied by Second Harmonic Generation, J. Chem. Phys. 104, 8777 (1996)
  • H. Tostmann and W. Freyland, Rapid Solidification of Microemulsions of Liquid Alloys in Molten Salts, J. Non-Cryst. Solids 156-158, 551 (1993)